Mediation

Familientherapie

systemische Therapie

Supervision

Mediationsausbildung

 
 
 

>> Angebot (ein­seitige) Konflikt­deeskalation


Konflikte binden neben finanziellen vor allem auch gedankliche und persönliche Ressourcen. Menschen, die sich in einem ernsthaften Konflikt befinden, sind deshalb in ihrer Wahrnehmung möglicher Handlungsoptionen begrenzt.

Böswillige ** Konfliktgegner können sich das zunutze machen, indem sie in einem Wechsel aus Eskalation und Angeboten für zusätzliche emotionale Verwirrung sorgen.

Deshalb ist das 'Sortieren', also die Klärung der eigenen Wünsche und Befürchtungen im aktuellen Konflikt wichtig. Dazu gehört auch das Nachdenken, welche Bedürfnisse den Gegner umtreiben.

Beratung zur einseitigen Deeskalation ist systemische Beratung mit dem Schwerpunkt auf dem Entdecken des eigenen und des gegnerischen Handelns und Wollens. Dieses innere Aufhellen ist Voraussetzung dafür, um entweder im vollen Bewußtsein des eigenen Tuns im Konflikt weiterzukämpfen oder einseitig Schritte zur Deeskalation unternehmen zu können.

Nicht mehr Getriebensein durch eigene Ängste oder das Handeln des Gegenüber, sondern den Konflikt souverän handhaben können: das ist wesentliche Voraussetzung für gezielte Deeskalation.

Terminvereinbarung  ·  Hinter­grund  ·  Kos­ten   |   Home

Mediationsstelle Rostock
Büro für Konfliktlösung (Mediation) und systemische Familientherapie

Kuhtor, Hinter der Mauer 2
18055 Rostock
Ruf:    0381-20389906
Fax:    0381-20389907
Mail:   info@mst-r.de


Eine Beratungsstelle der Straube Ma­nage­mentbe­ra­tung für Privatkunden und Familien.

Leitung:
Roland Straube (Inh.)

Team:
Mediatoren
Therapeuten
Berater und
Ausbilder

weitere Angaben ...